News

25. Jänner 2017

"Best of Biotech" 2017 - Internationaler Businessplan Wettbewerb startet in die achte Runde

Internationaler Life Science Businessplan Wettbewerb "Best of Biotech" - Phase 1 läuft noch bis 10. März 2017

„Best of Biotech“ ist der einzige internationale Businessplan Wettbewerb im Life Science Bereich. Das Programm ist offen für Life Science Projekte aus der ganzen Welt. Der Wettbewerb bietet Forschenden und Studierenden aus den Bereichen Biotechnologie und Medizintechnik die Möglichkeit, ein tragfähiges Geschäftskonzept zu entwickeln und dieses mit anderen Projekten aus dem Life Science Bereich zu messen. Die besten Ideen und Businesspläne werden mit attraktiven Geldpreisen in der Höhe von insgesamt 44.500 Euro, gestiftet von den Firmen Roche und Boehringer Ingelheim, der ARGE LISAvienna und der Standortagentur Tirol, ausgezeichnet.

Der Wettbewerb wird in zwei Phasen durchgeführt: Im ersten Teil, der noch bis zum 10. März 2017 läuft, können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Geschäftsideen einreichen. Für die drei besten Ideen winken Preise von je 1.500 Euro. Ein umfassender Businessplan ist das Ziel des zweiten Teils, der von 28. April bis 1. Juli 2017 angesetzt ist. Im Rahmen des Wettbewerbs erhalten die Kandidatinnen und Kandidaten intensives Feedback zu ihren Ideen. Expertinnen und Experten aus den Bereichen Industrie, Finanzierung und Wissenschaft beurteilen die eingereichten Ideen und erarbeiten gemeinsam mit den Teilnehmenden ein tragfähiges Geschäftskonzept – ein Grundstein für jedes neue Unternehmen. Eine internationale Jury bewertet die besten Businesspläne und die drei vielversprechendsten Projekte haben die Chance auf bis zu 15.000 Euro Preisgeld. Die europäische Zusammenarbeit ist ein weiterer Stützpfeiler von „Best of Biotech“: Der Wettbewerb wird in Zusammenarbeit mit Partnern aus Italien und Tschechien organisiert.

Ziel des von der Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft organisierten Wettbewerbs - der komplett auf Englisch durchgeführt wird - ist es, der österreichischen Life-Science-Branche neue Gründungsimpulse zu verleihen: Ideen mit wirtschaftlichem Potenzial sollen aufgespürt und unternehmerische Talente in der Forschung bestmöglich unterstützt werden.

Sonderpreis „LISAvienna Medtech Award“
Die Medizintechnik ist eine besonders dynamische Wachstumsbranche und ein beachtlicher Wirtschaftsfaktor innerhalb der Life Sciences. Um dieser Kernkompetenz mehr Sichtbarkeit zu verleihen, gibt es auch in diesem Jahr einen Sonderpreis für den besten Medizintechnik-Businessplan. Der „LISAvienna Medtech Award“ in der Höhe von 10.000 Euro wird von der Plattform ARGE LISAvienna gestiftet.

Bisherige Bilanz: mehr als 307.000 Euro Preisgeld – 87 Gründungen
Die Innovationskraft des „Best of Biotech“ kann sich sehen lassen: Aus den bisherigen Wettbewerbsrunden gingen aus 396 eingereichten Projekten bereits 87 Gründungen hervor. „Best of Biotech“ ist ein wichtiger Leuchtturm-Award, um Ideen aus den Bereichen Biotechnologie und Medizintechnik zu fördern. Die große Anzahl von Gründungen zeigt, dass der Standort Österreich eine Vielzahl von tollen Ideen hat und wir diese mit Hilfe solcher Initiativen herausbringen können“, zeigen sich Edeltraud Stiftinger und Bernhard Sagmeister, Geschäftsführung der aws, überzeugt.

Über Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws)
Die Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) ist die Förderbank des Bundes. Als Spezialbank im öffentlichen Eigentum ist sie auf Unternehmensfinanzierung mit Schwerpunkt "Gründungen" und "Wachstum und Industrie" ausgerichtet.

 

Das Online Einreichtool ermöglicht es aus aller Welt unkompliziert mit dabei zu sein. Machen Sie mit und reichen Sie ein auf: www.bestofbiotech.at

 

Rückfragehinweis

Elvira Kainersdorfer
Seedförderungen
Austria Wirtschaftsservice
+43 1 501 75 390
e.kainersdorfer@awsg.at
www.bestofbiotech.at

Matthias Bischof
Leiter Unternehmenskommunikation
Austria Wirtschaftsservice
Walcherstraße 11A,
1020 Wien
+43 664 42 99 143
m.bischof@awsg.at
http://www.awsg.at

zurück zur Übersicht
Impressum