News

19. Dezember 2015

Innsbrucker Bergwelt als Ideenwerkstatt für Skinnovation

Raus aus geschlossenen Räumen und rauf auf die Piste. Skinnovation bietet einen außergewöhnlichen Rahmen für außergewöhnliche Ideen. Und dieser Rahmen ist nicht zufällig gewählt, erklärt Kathrin Treutinger, Initiatorin von Skinnovation. "Innsbruck ist nicht Wien oder Berlin, aber wir haben die Berge und diese Stärke muss man auch gezielt nutzen."

Während des dreitägigen Entrepreneurship Events, geht es jeden Tag in ein anderes Skigebiet rund um Innsbruck. Dort angekommen, fahren die Teilnehmer mit ihren Ski oder Snowboards von Hütte zu Hütte und hören dort Impulsvorträge oder können Workshops und Coaching Sessions zu verschiedenen Themen wie z.B. Crowdfunding, Marketing, und Pitching  besuchen. Unter anderem wird Jochen Engert, Gründer und Geschäftsführer von MeinFernbus FlixBus, eine Keynote halten. Das Unternehmen expandiert im Moment stark im Bereich des Skitourismus. Es wird aber nicht nur an den Ideen gearbeitet: Zwischen den Sessions haben die Teilnehmer immer wieder die Möglichkeit bei rasanten Abfahrten den Kopf zu durchlüften und sich inspirieren zu lassen. Am letzten Skinnovation Tag, welcher auf der Nordkette stattfindet, können zudem verschiedene Ski- und Alpinprodukte von Startups und bekannten Firmen getestet und Skiworkshops im Funpark besucht werden.

Skinnovation

Skinnovation ist das erste Startup-Event auf Ski. Drei Tage lang fahren rund 200 unternehmerisch Interessierte gemeinsam mit bereits erfolgreichen GründerInnen Ski und besuchen Workshops, Speeches und Coaching Sessions auf den Skihütten. Gepitcht wird nicht im Elevator sondern im Skilift. An den Abenden in Innsbruck bieten sich den TeilnehmerInnen viele Gelegenheiten bei Tiroler Spezialitäten zu diskutieren, Ideen auszutauschen, Erfahrungen zu sammeln und möglicherweise auch neue Partner kennenzulernen. Das Abschlussevent führt alle Skinnovatoren noch einmal hoch über den Dächern der Stadt in einen gigantischen Iglu auf der Nordkette zusammen.


Datum:  4. bis 6. März 2016
Ort: in Innsbruck/Österreich und nahegelegenen Skigebieten
Link: Skinnovation

 

Wer kann teilnehmen: Jungunterehmer mit und ohne Idee sowie Startups auf Investorensuche

Wo bewerben: auf der Website bis Ende Januar 2016

Kontakt: Kathrin Treutinger

 

Die Veranstalter

Hauptveranstalter: Universität Innsbruck

Die Universität Innsbruck ist eine öffentliche Universität. Sie wurde 1669 gegründet und ist heute mit mehr als 28.000 Studierenden und über 4.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die größte und wichtigste Forschungs- und Bildungseinrichtung in Westösterreich. Im Herzen der Alpen gelegen, bietet die Universität Innsbruck beste Bedingungen für erfolgreiche Forschung und Lehre.

 

Mitveranstalter: Junge Wirtschaft/Wirtschaftskammer Tirol

Die Junge Wirtschaft/Wirtschaftskammer, fördert und vertritt die Anliegen von GründerInnen und JungunternehmerInnen. Mit österreichweit über 37.000 Mitgliedern setzt sie sich dafür ein, dass junges Wirtschaften und Selbstständigkeit Vorrang haben. 
Die Junge Wirtschaft ist die Anlaufstelle für junge UnternehmerInnen und deren unternehmerische Probleme. Sie organisiert regelmäßig Veranstaltungen, um ihren Mitgliedern einen Wissensvorsprung zu bieten und um für Junge ein starkes Netzwerk zu schaffen.

JungunternehmerInnen stehen für Innovation, Wachstum und Arbeitsplätze. Um ihr unternehmerisches Potenzial auch morgen entfalten und wirtschaftlichen Erfolg für Österreich garantieren zu können, braucht es eine starke Interessenvertretung, kompetentes Service und ein attraktives Netzwerk. Das bietet die Junge Wirtschaft.

 
 

Journalisten und Medienvertreter sind eingeladen, nach Voranmeldung, Skinnovation auf Ski/Snowboard zu begleiten.

 

zurück zur Übersicht
Impressum